Maria Baumer ist tot

Maria Baumer ist tot. Seit heute haben die Angehörigen der seit über einem Jahr vermissten Frau aus Regensburg diese traurige Gewissheit. Ein Spaziergänger hatte am Sonntag beim Pilzesuchen Knochen in einem Waldstück bei Bernhardswald entdeckt. Ein DNA-Abgleich brachte heute das Ergebnis: Es sind die Knochen von Maria Baumer.

Wie lange die ursprünglich aus dem Landkreis Schwandorf stammende junge Frau bereits tot ist und wie sie ums Leben kam, kann die Polizei derzeit noch nicht zuverlässig sagen. Morgen soll es eventuell eine Pressekonferenz mit genaueren Details zu dem Fall geben.

Die Suche nach der jungen Frau war bundesweit erfolgt. Immer wieder ergaben sich Hinweise auf ihren Aufenthaltsort, Vermutungen waren angestrengt worden, sie habe sich auf den Jakobsweg begeben. Vermutlich war das nie der Fall – Medienbereichten zufolge soll sie am Vorabend ihres Verschwindens in der Nähe des Fundortes beim Reiten gewesen sein.