Mann wegen Kinderpornographie verurteilt

Ein 40 Jahre alter Regensburger ist wegen Besitzes und Verbreitens von Kinderpornos zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Der Mann hatte laut Anklage in einer Tauschbörse rund 67 Stunden Filmmaterial verbreitet, in dem sogar Säuglinge sexuell missbraucht worden sind. Der Mann befindet sich bereits in einer Therapie. Bisher war der Mann nicht vorbestraft. Er muss außerdem eine Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro zahlen. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Berufung gegen das Urteil eingelegt.

 

CB