Mann lässt Hund im Auto zurück: Tier war deutlich angeschlagen

Ein 59-Jähriger ließ seinen Hund über eine Stunde im Auto zurück. Das Auto stand in der prallen Sonne. Tierrettung wurde verständigt. Donnerstagmittag teilten Passanten ein Auto mit, das im Bereich des Stadtgraben in der prallen Sonne abgestellt war. In dem verschlossenen Wagen war ein Labradormischling eingeschlossen, der wegen der großen Hitze offensichtlich bereits gesundheitliche Probleme hatte. Kurz bevor das Fahrzeug geöffnet werden sollte, kam der 59-jährige Eigentümer zurück. Die verständigte Tierrettung untersuchte den deutlich angeschlagenen Hund. Gegen den uneinsichtigen Besitzer wird wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

MK/ pm