© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Mainburg: Mann stirbt bei Sturz von Balkon

Ein 70-Jähriger wollte in Mainburg einfach nur seinen Teppich über dem Balkongeländer ausschütteln, dabei brach jedoch ein Teil der Holzbrüstung ab und der Mann stürzte circa sechs Meter in den Tod.

Der Mann wollte auf dem Balkon einen Teppich ausschütteln, beugte sich über die Holzbrüstung als ein Holzsteher des Balkons wegbrach. Dadurch fiel der 70-Jährige ca. 6 Meter tief auf den Boden und verstarb.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernahm die KPI Landshut. Teile der Brüstung wurden zur weiteren Untersuchung sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete eine Obduktion zur Klärung der Todesursache an. Diese wurde am Freitag beim Institut für Rechtsmedizin in Erlangen durchgeführt. Diese ergab, dass die Verletzungen mit dem Sturzgeschehen in Einklang zu bringen sind.

PM/EK