Mädchen auf dem Schulweg schwer verletzt

Ein 12-jähriges Mädchen wurde am frühen Nachmittag des Mittwoch (09.07.2014) von einem Kleintransporter erfasst und schwer verletzt.

Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr hielt ein Schulbus an der Haltestelle Sophienhof in der Gemeinde Irlbach. Ein 12-jähriges Mädchen stieg aus und überquerte hinter dem Schulbus die Fahrbahn. Zur Unfallzeit fuhr ein 24-jähriger lettischer Staatsbürger mit seinem Kleintransporter auf der Kreisstraße von Irlbach kommend in Richtung Ainbrach. Dieser Kfz-Führer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind frontal mit der Motorhaube.

Das Mädchen wurde dabei schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Kleintransporterfahrer verbotswidrig schneller als mit Schrittgeschwindigkeit an dem haltenden Schulbus mit eingeschaltetem Warnblinklicht an einer gekennzeichneten Bushaltestelle im Gegenverkehr vorbeifuhr und so den Verkehrsunfall verursachte.

Gegen den Fahrer wird eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet und eine Sicherheitsleistung einbehalten. Am Unfallkleintransporter entstand ein Frontschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

 

pm