© H.C. Wagner

Leukämiehilfe Ostbayern: Klaus Eder und Raiffeisenbank spenden 10.000 Euro

Der Eingang des neuen Patientenhauses der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. in Regensburg wurde im Rahmen der Eröffnung zur symbolischen Plattform für eine besondere Spende: Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG, vertreten durch die beiden Vorstände Johann Pernpaintner und Josef Geserer, überreichten zusammen mit Klaus Eder, Inhaber von EDEN REHA in Donaustauf und Botschafter der Leukämiehilfe zwei Schecks in Höhe von jeweils 5.000 Euro an den Vereinsvorsitzenden und „Hausherrn“ Prof. Dr. Reinhard Andreesen.

Pernpaintner freute sich über eine weitere Möglichkeit, die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. unterstützen zu können:

„Wir schätzen und bewundern die Anstrengungen von Prof. Dr. Reinhard Andreesen und seinem Nachfolger Prof. Dr. Wolfgang Herr mit seinem Team und freuen uns über die Erfolge im Kampf gegen Leukämie. Aus diesem Grund haben wir auch immer wieder Typisierungsaktionen für Erkrankte in der Region finanziell unterstützt und weitere Aktionen zu Gunsten der Leukämiehilfe wie z. B. den See(h)lauf in Neutraubling mit Geldern bedacht. Die Erstellung des neuen Patientenhauses war für uns eine willkommene Gelegenheit für eine weitere finanzielle Unterstützung.“

Geserer fügte an: „Diese Spende ist nicht unsere erste finanzielle Zuwendung an die Leukämiehilfe. Wir haben Prof. Dr. Andreesen und sein Team bereits im Jahre 2011 mit 10.000 Euro unterstützt. Als Hauptsponsor der Benefizgala „Tanzen mit Herz 2011“ haben wir damals den Betrag sozusagen als ,Auftaktspende’ zur Verfügung gestellt und damit den Grundstein für viele weitere Spenden gelegt. Insgesamt 33.000 Euro konnten letztendlich von den Initiatorinnen an die Leukämiehilfe übergeben werden. 

Geserer und Pernpaintner sind sich einig:

„Prof. Dr. Andreesen hat den Kampf gegen die Leukämie zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Dies kann man den vielen Berichten und Reportagen unterschiedlichster Medien immer wieder entnehmen. Gerade die Errichtung des neuen Patientenhauses, bestätigte Pernpaintner seine Erfahrungen aus vielen persönlichen Gesprächen mit Prof. Andreesen, sei für den Vorsitzenden der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. eine wahre Herzensangelegenheit.

Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG und die Praxis von Klaus Eder haben beide ihren Sitz in Donaustauf. Klaus Eder und die Raiffeisenbank haben bereits mehrere gemeinnützige Aktionen durchgeführt. Ein Beispiel ist die eben genannte Benefizgala. Klaus Eder hat damals einen übergroßen Lederball zur Verfügung gestellt, den klingende Namen wie z. B. Boris Becker, Jèrôme Boateng, Michael Ballack, Patrick Owomeyela, Tomas Rosicky, Mario Gomez, Miroslaw Klose, Per Mertesacker, Tommy Haas, der 2009 verstorbene Robert Enke u.v.m. signiert hatten. Dieser wurde dann von der Bank zu Gunsten der Leukämiehilfe an den Meistbietenden versteigert.  Klaus Eder ist seit zwei Jahren Botschafter der Leukämiehilfe und hat neben seinem eigenen Spendenengagement andere Menschen durch seinen Bekanntheitsgrad bewegt, die Leukämiehilfe und das Patientenhaus zu unterstützen.

Prof. Dr. Andreesen bedankte sich im Namen der Leukämiehilfe und vor allem im Namen der Patienten für die großzügige Spende aufs Allerherzlichste. „Solch langjährige und wiederkehre Unterstützung ist auch Grundlage für meine Motivation. Mit der Fertigstellung des Patientenhauses können wir nun gemeinsam ein großes Geschenk an die Region zurück geben.“

 

pm/MB