Leukämiehilfe: Emilia Müller ist neue Botschafterin

Am vergangen Freitag starteten die Erdarbeiten für das neue Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern. Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration ist neue Botschafterin für die Hilfsorganisation. „Ich setze mich gerne persönlich und mit einem Netzwerk für dieses Modellprojekt ein“, begründete die Ministerin ihre Entscheidung, künftig als Botschafterin verstärkt auf die Arbeit der Leukämiehilfe hinzuweisen. Aktuell wird am Universitätsklinikum Regensburg ein neues Patientenhaus gebaut. 4,5 Millionen Euro (1,4 schon aus Spenden finanziert) kostet das neue Gebäude und ist bis jetzt noch nicht ganz finanziert, die Bauarbeiten haben aber schon begonnen, die Fertigstellung ist voraussichtlich 2017. 18 Zimmer für Patienten und Angehörige wird es geben, dazu eine Gemeinschaftsküche, Aufenthalts- und Funktionsräume.

 

Um das Patientenhaus als Ort der Geborgenheit für Krebspatienten verwirklichen zu können, bittet die Leukämiehilfe Ostbayern um Spenden.

 

Spendenkonto:

Leukämiehilfe Ostbayern

IBAN: DE25 7505 0000 0780 0170 00

BIC: BYLADEM1RBG

Sparkasse Regensburg

Verwendungszweck: Patientenhaus

Leukämiehilfe: Emilia Müller ist neue Botschafterin

GW