© OSEN

Legionäre verpflichten Profibaseballer aus Südkorea

Die Buchbinder Legionäre haben kurz vor dem Bundesliga-Saisonstart einen dicken Fisch an Land gezogen. Der Südkoreaner Bong-kyu Kang verstärkt ab sofort die Regensburger Baseballer. „Wir schätzen uns überglücklich, einen Spieler wie Kang nach Regensburg zu holen. Er bringt sehr viel internationale Erfahrung mit. Er ist vom Kaliber mit einem Spieler vergleichbar, der zehn Jahre in den Major League Baseball gespielt hat“, schwärmt Ivan Rodriguez von seinem Neuzugang, der am Dienstagnachmittag auf dem Münchner Airport landete.

Der 38-jährige Outfielder kann auf 15 Jahre Profibaseball in der Korea Professional Baseball League (KBO) blicken – zuerst bei den Doosan Bears, ab 2006 bei den Samsung Lions. „Die Samsung Lions sind eines der besten Teams in Südkorea, wo Baseball Nummer-Eins-Sportart ist. Die KBO ist stärker als jede andere Liga in Europa oder Australien“, sagt Rodriguez.

Bong-kyu Kang war auch für seine Nation mehrmals im Einsatz: 1996 als Junior bei den Weltmeisterschaften in Kuba. 1998 gewann er mit Südkorea bei der Baseball-WM in Italien die Silbermedaille und im selben Jahr bei den Asia Games in Thailand die Goldmedaille. Mit den Samsung Lions feierte er vier Mal die Ligameisterschaft und vier Mal den Gewinn der anschließenden Korean Series.

2009 war das herausragende Jahr für den Asiaten: Er rangierte nicht nur unter den zehn besten Schlagmännern der Liga, sondern wurde auch durch die KBO mit den Auszeichnungen „The Fair Play Trophy“ und „Most Improved Player“ bedacht. 2014 musste Kang wegen einer Verletzung pausieren und spielte in der letzten Saison überwiegend in der 2. Mannschaft der Samsung Lions.

Ivan Rodriguez ist von den Leistungsfähigkeiten des Südkoreaners, an dem auch zwei andere deutsche Clubs Interesse zeigten, überzeugt: „Er wird nicht nur unser Outfield enorm verstärken, auch unsere jungen Spieler werden viel von ihm lernen können.“

Pressemitteilung/MF