Lappersdorf: Überladener Kleintransporter mit ungesichertem Gefahrengut

Am Samstagabend wurde ein bulgarisches Kleintransporter mit Anhänger-Gespann, auf dem drei Pkw geladen waren, an der Anschlussstelle A93 Regensburg-Nord einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Dabei wurde festgestellt, dass das Gespann nicht nur wesentlich überladen war, sondern auch kein Nachweis über Lenk- und Ruhezeiten geführt werden konnte. Als Krönung hatte der 53-jährige bulgarische Fahrer zudem noch zusätzlich Gefahrgut geladen, das er zum Teil gar nicht gesichert hatte. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Gegen Sonntagmittag wurde wiederum eine ähnliche Kombination aus Bulgarien an der A3 auf Höhe der Anschlussstelle Burgweinting einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier war das Zugfahrzeug um über 60 % überladen und zudem ein Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot für Lkw festgestellt worden. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung vom 46-jährigen bulgarischen Fahrer einbehalten.

PM / NS