Lappersdorf: Landwirt findet Mine – Sprengung vor Ort

Am Dienstagnachmittag, 07.08.2018, gegen 13.15 Uhr, meldete ein Landwirt, dass er bei Arbeiten auf seinem Feld bei Kaulhausen einen Sprengkörper aufgefunden hat.

Durch die Polizei wurde daraufhin das Gelände im Umkreis von 300 Metern abgesperrt. Nachdem der Fundort außerhalb bebauter Gebiete lag, war eine Evakuierung von Bewohnern nicht erforderlich. Im Anschluss wurden Experten eines Kampfmittelräumdienstes angefordert, die den Sprengkörper als eine Wurfmine aus dem 1. Weltkrieg klassifizierten und gegen 18.00 Uhr die Mine vor Ort durch eine Sprengung entschärften. Hierzu musste kurzfristig die Kreisstraße R15 für ca. 30 Minuten komplett gesperrt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Lappersdorf, Hainsacker und Oppersdorf unterstützten am Fundort mit 40 Einsatzkräften.

PM/MF