Lappersdorf: Beim Aufräumen Patrone gefunden

Bei Aufräumarbeiten am Dachboden fand eine Seniorin einen patronenähnlichen Gegenstand und verständigte umgehend die Polizei.

Am Montagvormittag, 17.06.2019 öffnete die Seniorin eine alte Kiste und entdeckte dabei das röhrenartige Objekt. Geistesgegenwärtig erkannte die Frau das mögliche Gefahrenpotential und setzte sich mit der Polizei in Verbindung.

Die umgehend zu dem Haus beorderte Streife stellte vor Ort fest, dass es tatsächlich ein Gegenstand militärischer Herkunft war und nahm Kontakt mit Sprengmittel Spezialisten auf. Diese bestätigten die polizeiliche Vermutung, gaben aber hinsichtlich der Gefährlichkeit Entwarnung. Die Patrone wurde daraufhin von den Beamten sichergestellt und in Verwahrung genommen. Zur Herkunft der Patrone gibt es die Vermutung, dass sie von einem bereits verstorbenen Bewohner des Hauses stammen könnte.

Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das Verhalten der Seniorin. Diese erkannte sofort das mögliche Gefahrenpotential und setzte sich mit der Polizei in Verbindung. Bei solchen Funden selbst aktiv zu werden, birgt ein unkalkulierbares Risiko, welches durch die Hinzuziehung von Spezialisten deutlich minimiert werden kann.

 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Regenstauf