Langquaid: Unbekannter flieht und verletzt Kind

Am Samstag, den 17.08.2013, gegen 20.00 Uhr, sollte ein Opel Caravan in Oberleierndorf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Opel-Fahrer ignorierte jedoch sämtliche Anhaltesignale, gab stattdessen Gas und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit vor dem Streifenfahrzeug. In Oberleierndorf bog der Opel dann mit hoher Geschwindigkeit nach rechts ab und stieß dabei mit dem linken Vorderreifen gegen den Hinterreifen eines entgegenkommenden Kinderfahrrades. Der 9-jährige Bub stürzte daraufhin zu Boden. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Der Opel setzte nach diesem Unfall seine Fahrt unbehelligt über örtliche Feldwege fort und ignorierte weiterhin jegliche Sonder- und Anhaltesignale.

 

In Richtung Regensburg geflohen

Auf einem der Feldwege raste er an zwei entgegenkommenden Radfahrern nur ganz knapp vorbei. Diese wurden zum Glück nicht verletzt. Anschließend flüchtete der Opel in Richtung Regensburg. In Unterdeggenbach verlor sich dann seine Spur. Bisher konnte der Fahrer noch nicht ermittelt werden, es ist jedoch ein Kennzeichen bekannt. Die Polizei Kelheim nimmt unter der Telefonnummer 09441/5042-0 Zeugenhinweise entgegen. Weiter sollen sich die beiden Fahrradfahrer, welche auf dem Feldweg unterwegs waren, mit der Polizei Kelheim in Verbindung setzen.

 

PM/ MF