Langquaid: Familienstreit eskaliert – Mann sticht Schwiegersohn nieder

In Langquaid ist ein Familienstreit am Dienstag (08.11) derart eskaliert, dass ein Vater seinen Schwiegersohn mit einem Messer verletzte. Der 30-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert, Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Polizei aber nicht.

Am Dienstag war es in den Abendstunden in Langquaid zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem Vater und dessen Tochter gekommen. Als sich der 30 Jahre alte Schwiegersohn in den Streit einmischte, eskalierte die Auseinandersetzung.

Zunächst kam es laut Polizei zu einer Schlägerei zwischen dem 55 Jahre alten Mann und seinem Schwiegersohn. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der Mann dem Schwiegersohn mit einem Messer in den Rücken. Der 30-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert, sein Schwiegervater erlitt leichte Verletzungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging gegen den 55-Jährigen Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Beschuldigte wurde nach Vorführung beim Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

PM/MF