© Landkreis Regensburg

„Landschaften der Oberpfalz“ im Regensburger Landratsamt

„Sie ist ehrlich, hat einen originellen Blick und Mut zur Farbe“, so Laudator Dr. Jürgen Sandweg über die Künstlerin Regine Herzog am Donnerstagabend bei der Eröffnung der Ausstellung „Landschaften der Oberpfalz“ im Foyer des Landratsamtes Regensburg. „Und: Sie ist eine moderne Landschaftsmalerin, die das erzählt, was wir erleben.“ Rund 50 Gäste waren auf Einladung von Landrätin Tanja Schweiger zur Vernissage gekommen, darunter der Kurator des Kunstmuseums Erlangens. Dieser fand in seiner unkonventionellen Laudatio auch dankende Worte für die Landrätin, vor allem dafür, dass sie das Landratsamt für die Kunst geöffnet hat: „Es muss keine Weltkunst sein, sondern Kunst für die Welt. Toll, dass Sie die Bildende Kunst protegieren.“

Die Hausherrin betonte in ihrer Begrüßung, dass sie mit dem neuen, von Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer entwickelten Ausstellungsformat „Kunst im Amt“ vor allem die Menschen ansprechen wolle, die gewöhnlich nicht in Galerien anzutreffen sind: „ Hier erreichen wir ein breites Publikum, ja im Grunde die ganze Gesellschaft. Mit unserem modernen repräsentativen Foyer verfügen wir über einen Ort, der sich dank seiner architektonischen Qualität neben den `normalen´ Funktionen als Informationsstelle und Wartebereich bestens dafür eignet, Menschen mit zeitgenössischer Kunst in Kontakt zu bringen.“

Auch Regine Herzog sieht im Foyer des Landratsamtes einen idealen Ausstellungsort für ihre Bilder: „Als ich diese moderne Architektur zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich sofort, dass meine zeitgenössischen Landschaften gut hierher passen. Die Freiheit des gedachten Außenseins findet hier im Gebäude statt. Der Blick nach außen ist ein Stück Freiheit im Amtsalltag“, so die gebürtige Oberpfälzerin. Ihre Bilder sind farbkräftig und zeigen keine Idylle, sondern Landschaften in ihrer tatsächlichen Erscheinungsform, mit allen technischen und landwirtschaftlichen „Zugaben“, die unsere sogenannte moderne Umwelt und damit auch die Oberpfalz prägen.

Die „Landschaften der Oberpfalz“ – eine Auswahl von mittel- bis großformatigen Arbeiten von Regine Herzog aus den letzten 10 Jahren – sind noch bis Ende April zu sehen. Die spannende Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes Regensburg besichtigt werden. Eine hochwertige Begleitpublikation ist an der Infotheke im Foyer erhältlich.

Pressemitteilung Landkreis Regensburg