© Architekturbüro Kerschberger

Landratsamt Cham wird erweitert

Das Landratsamt in Cham wird erweitert. Auf einer Freifläche neben dem Amt entsteht der Neubau mit 92 Büroarbeitsplätzen. Das Ganze wird rund 8,5 Millionen Euro kosten. Die Fertigstellung ist bis Sommer 2022 geplant.

 

Der Erweiterungsbau wurde notwendig, weil die Raumsituation im bestehenden Gebäude sehr beengt ist. Seit dessen Planung Mitte der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts sind zahlreiche neue Aufgaben und Dienstleistungen der Behörde hinzugekommen, so beispielsweise bei den Sozialleistungen oder der Digitalisierung der Verwaltung. Hinzu kommt, dass das 1979/80 errichtete Landratsamt dringend sanierungsbedürftig ist. Insbesondere in energetischer Hinsicht entspricht das Gebäude bei weitem nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Im Anschluss an die Erweiterung ist deshalb eine Generalsanierung des mittlerweile 40 Jahre alten Landratsamtes geplant. Um dies baulich umsetzen zu können, werden zunächst im Rahmen eines Anbaus entsprechende Auslagerungskapazitäten geschaffen.

Nach Abschluss der Generalsanierung sollen dann die Bereiche des Landratsamtes, die derzeit ausgelagert sind wie das Sachgebiet Gesundheitswesen, das Schulamt, die Wirtschaftsförderung oder die Leistungsabteilung des Jobcenters, wieder im Landratsamt Platz finden. Damit kann der Landkreis auch die bisher anfallenden Mietkosten einsparen.

 

Pressemitteilung Landratsamt Cham / MB