Landkreisfenster Cham: Ein Schal für den Further Drachen

Es wird fleißig gestrickt in Furth im Wald (Landkreis Cham). Die Bürger der Grenzstadt wollen der „Fanny“, so nennen die Further liebevoll ihren Drachen, einen Schal stricken. Alle Bewohner der Stadt sind aufgerufen zu stricken, egal in welcher Technik. Auch die Nadelstärke ist egal. Ihr Ziel: Bis zum 17. August wollen sie 25 Meter schaffen.

Initiiert hat die Aktion die „Further Bunte Truhe“. Eva Dendorfer hat die Idee ins Leben gerufen. Ihr Vater, Johann Dendorfer trommelt für die Aktion derzeit viele Helferinnen und Helfer zusammen. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die 25 Meter schaffen“, so Johann Dendorfer im TVA-Interview.  Mittlerweile findet die Aktion auch etliche Anhänger in den sozialen Netzwerken, z.B. auf der Facebook-Gruppe: „Du bist ein echter Further, wenn…“

Der Schal soll dann in der Festspielarena in handliche Stücke (etwa 170 cm) geteilt und für einen wohltätigen Zweck verkauft werden. Der Erlös geht zur einen Hälfte an den Kindergarten St. Elisabeth in Furth im Wald und zur anderen Hälfte an die Flutopfer-Hilfe.

 

Weitere Themen im Landkreisfenster Cham:

Das 65. Chamer Volksfest steht in den Startlöchern. Das Festbier wurde am Mittwochabend schon mal getestet. Im Berggasthof „Ödenturm“ in Chamerau, begrüßte der Präsident des Volksfestvereins, Sepp Altmann zahlreiche Gäste zur Bierprobe. Es gab auch einen Überraschungsgast. Hubert Mittermeier alias „Erdäpfekraut“ ließ mit seinem unverwechselbarem Humor und bemerkenswerter Spontaneität kein Auge trocken. Das Chamer Volksfest findet vom 26. Juli bis 05. August statt. Mehr Informationen zum Programm gibt es auf der Homepage des Volksfestvereins: www.chamervolksfest.de

 

19.07.2013 RH

 

 

[@cmms_contact_form:simple]