Landkreisfenster Cham: Bayerwaldgemeinden planen „Skywalk“

Die vier Gemeinden Arnbruck, Drachselsried, Arrach und Hohenwarth planen am Eck einen „Skywalk“. Die Aussichtsplattform soll etwa sechs Meter weit ins Tal hineinragen und einen eindrucksvollen Blick auf Arnbruck und Umgebung liefern. Direkt am Wanderweg am alten Steinbruch am Eck soll der „Skywalk“ entstehen – auf Gemeindegebiet des oberpfälzischen Arrach und nur wenige Meter von der Grenze zu Niederbayern entfernt. Falls die Gemeinden im neuen Jahr die Baugenehmigung erhalten, sollen die Bauarbeiten bereits im August beginnen. Die Kosten: Voraussichtlich rund 35.000 Euro.

Weitere Themen im Landkreisfenster:

Gemeinsames Rettungszentrum in Furth im Wald

Das Rote Kreuz und die Feuerwehr in Furth im Wald wollen ein gemeinsames Rettungszentrum bauen.  Ein Grundstück für das Großprojekt ist auch schon erworben. Das Gebäude soll an der Eschlkamer Straße errichtet werden. Wann das Rettungszentrum gebaut werden soll steht genauso wenig fest, wie die Größe der geplanten Einrichtung. Mit der Vorplanung soll noch in diesem Monat begonnen werden.

Jupp Brantl bleibt Rodinger Festwirt bis 2017

Festwirt am Rodinger Volksfest bleibt auch weiterhin Jupp Brantl. Das hat der Rodinger Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung entschieden. Brantl bleibt somit bis 2017 Festwirt. Der Rodinger Brauer freute sich über das Vertrauen. Er möchte in den nächsten Jahren zusätzliche Investitionen auf der Festwiese am Esper tätigen.