Landkreis Straubing-Bogen: Telefonbetrüger unterwegs

Am Mittwoch (31.05.) meldete sich ein Unbekannter telefonisch bei einem 56-Jährigen und erklärte ihm, dass er bei einem Gewinnspiel einen PKW im Wert von knapp 50.000 Euro gewonnen habe. Sollte der Gewinn ausbezahlt werden, müsse der Gewinner mit einem Geldbetrag in Höhe von 900 Euro in Vorleistung gehen. Am nächsten Tag, so wurde dem Mann versprochen, könne er eine Notarin und eine Sicherheitsfirma aufsuchen, die ihm den Gewinn in bar überreichen werde.

Weil dem angeblichen Gewinner die Sache faul vorkam, ging er nicht in Vorleistung. Der Mann mit den leeren Versprechungen brach daraufhin den Kontakt ab. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals ausdrücklich daraufhin, sehr vorsichtig und sensibel bei derartigen telefonischen Gewinnversprechungen zu sein.

 

pm/LS