Landkreis Straubing-Bogen: Raubüberfall auf Spaziergänger

Das Polizeipräsidium Niederbayern berichtet von einem Raubüberfall auf ein Pärchen, das in Bogen spazieren gegangen ist. Der Überfall hat sich am Montag gegen 21 Uhr ereignet. Die drei bislang unbekannten Täter haben dabei eine Kunststofftasche mit einer Waffe darin erbeutet, da der geschädigte Mann Sportschütze ist. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise.

Der Polizeibericht:

Zum Vorfallszeitpunkt befand sich der Geschädigte mit seiner Frau auf einem Spaziergang von seiner Wohnung zum Bogenberg.

Weil der Sportschütze anschließend zum Schießtraining fahren wollte, hatte er seine Waffe in einer schwarzen Kunststofftasche bereits dabei.
Auf dem Weg zum Bogenberg kamen dem Paar drei Personen entgegen und gingen an ihnen vorbei. Kurz darauf wurde das Paar angerempelt und dem Geschädigten trotz Gegenwehr die Tasche entrissen, in der sich die Schusswaffe befand. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.
Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Straubing, Kriminaldauerdienst, aufgenommen.

Die Täter wurden nachfolgend beschrieben: ca. 170 -185 cm, helle Hautfarbe, einer leicht gebräunt, einer der Täter dunkelhaarig mit auffälligem T-Shirt mit roter Beschriftung, der zweite Täter hatte wenige kurze helle Haare, mit pinkem Oberteil und Tätowierungen auch im Gesichtsbereich. Der dritte Täter trug schwarze Nike Schuhe. Alle Täter hatten südosteuropäisches Aussehen.

Zeugen oder Personen die Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Straubing unter 09421/868-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Polizeimeldung/MF