Landkreis Straubing-Bogen: Mann auf Silvesterparty erstochen

An Silvester wurde ein 48-jähriger Mann auf einer Party mit einem Messer erstochen. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger konnte am Tatort festgenommen werden. 

Am Sonntag, 31.12.17, kam es im Landkreis Straubing-Bogen zu einer tragischen Bluttat. Gegen 22:10 Uhr wurde dem Polizeipräsidium Niederbayern eine durch Messerstiche verletzte Person gemeldet. Der 48-jährige Mann verstarb nach erfolgloser Reanimation noch am Tatort.

Der Tatverdächtige, ein 29-jähriger Mann, konnte noch am Tatort widerstandslos festgenommen werden. Gegen diesen wurde Haftbefehl erlassen.

Der genaue Tatablauf und die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

pm/MB