© Beate Geier/LRA

Landkreis Regensburg: Trachtenfirma-Mitarbeiterinnen spenden selbstgenähte Mundschutzmasken

Drei Tage lang haben Mitarbeiterinnen der Firma Moser Trachten in Barbing Mundschutzmasken genäht. Die 300 Stück gehen an ehrenamtliche HelferInnen der Nachbarschaftshilfen und Corona-Helferkreise im Landkreis Regensburg.

Über 300 selbstgenähte Mundschutzmasken für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Nachbarschaftshilfen und Corona-Helferkreise im Landkreis übergaben Claudia Weiherer aus Bernhardswald und Mariana Lübke aus Regensburg an Landrätin Tanja Schweiger und die Leiterin der Freiwilligenagentur des Landkreises, Gaby von Rhein.

Drei Tage hatten die beiden Mitarbeiterinnen der Firma Moser Trachten in Barbing nach Absprache mit ihrem Chef Herbert Wirkes in der aktuell geschlossenen firmeneigenen Schneiderei in Barbing nähen dürfen. Mit Stoffen von zu Hause, Garnen und Maschinen der Firma – ehrenamtlich und zugunsten der Nachbarschaftshilfe-Organisationen und Corona-Helferkreise des Landkreises.

„Wir nähen weiter!“ kündigten sie an. „Damit die Freiwilligenagentur Masken an die Helferkreise weiterleiten kann, wo Bedarf ist und niemand nähen kann.“ Eine tolle Aktion, freuten sich Landrätin Tanja Schweiger und Gaby von Rhein, und bedankten sich herzlich.

Pressemitteilung Landkreis Regensburg