Landkreis Regensburg: Erneut Teilnehmerrekord beim Rama dama

Die Aktion „Der Landkreis räumt auf“ ist im Landkreis Regensburg eine Erfolgsgeschichte. Mit 116 Teilnehmergruppen (Vorjahr: 100) – darunter 52 Kinder- und Jugendvereinigungen (62) – verzeichnete das so genannte „Rama dama“ erneut eine Rekordteilnahme.

So nahm Landrätin Tanja Schweiger bei der Siegerehrung am Donnerstag im Landratsamt dies gerne zum Anlass, um auf die besondere, langjährige Unterstützung dieser Kampagne durch die Landkreisbürger hinzuweisen. Ihr herzliches „Vergelt´s Gott“ galt deshalb nicht nur den anwesenden Preisträgern, sondern auch allen Gruppen, die sich so zahlreich an der diesjährigen Aktion beteiligt hatten.

Neben zwei Hauptpreisen und dem Sonderpreis „Jugend“ wurden durch Landrätin Tanja Schweiger auch erstmals Förderpreise „Junges Umweltgewissen“ sowie „Integration“ überreicht. Das Los bescherte dem Tierschutzhof Oberpfalz den ersten Preis und einen Scheck in Höhe von 600 Euro. Den zweiten Preis, dotiert mit 500 Euro, nahm die Kidswehr Regendorf entgegen. Die Jugendfeuerwehr Wolfsegg gewann den Sonderpreis „Jugend“ und somit 500 Euro. Die Mittelschule Alteglofsheim und die Grundschule Neutraubling wurden für ihr „Junges Umweltgewissen“ ebenfalls mit je 500 Euro gefördert. Der Integrationsförderpreis (300 Euro) ging an die Regenstaufer Asylunterkunft, nachdem sich deren Bewohner ebenfalls beim Aufräumen besonders engagiert hatten. Alle weiteren Teilnehmergruppen  hatten von Landrätin Tanja Schweiger als Dankeschön vorab bereits jeweils einen Anerkennungsbetrag in Höhe von 150 Euro erhalten.

Hintergrund:

Das „Rama dama“ wurde im Landkreis Regensburg bisher 14mal veranstaltet. Dabei geht es darum, dass die Teilnehmer in Feld und Flur unentgeltlich aufräumen und achtlos weggeworfene Abfälle einsammeln oder – soweit in diesem Rahmen möglich – „wilde“ Müllablagerungen beseitigen. Die Sammelmenge für 2018 von über 21 Tonnen Restmüll lag dabei über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Die Mengen der eingesammelten Wertstoffe sind darin nicht enthalten, da diese über die Wertstoffhöfe erfasst und von dort aus einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt werden. Da ein solches Engagement nicht selbstverständlich ist, hilft der Landkreis mit und stellt nicht nur attraktive Preise, sondern auch kostenlose Sammelcontainer für den Restmüll zur Verfügung.

Aufruf 2019:

Auch in diesem Jahr wird im Landkreis Regensburg bereits wieder fleißig „aufgeräumt“. Bis Ende September – und ab sofort – ist die Teilnahme an der Aktion „Der Landkreis räumt auf“ möglich. Wer mitmachen will, muss seine Teilnahme beim Landratsamt Regensburg anmelden: Sachgebiet Abfallwirtschaft, Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg oder unter abfallwirtschaft@lra-regensburg.de.

Kontakt:

Das Anmeldeformular ist auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de Rubrik Bürgerservice, Abfallratgeber, erhältlich. Eventuelle Fragen können gerne auch vorab telefonisch abgeklärt werden bei Gerda Bauer, Telefon 0941 4009-368.

 

Pressemitteilung Landkreis Regensburg