© Beate Geier

Landkreis Regensburg: Corona-Testzentrum wird Nachfrage gerecht

Das Corona-Testzentrum des Landkreises Regensburg (Altmühlstraße 3, 93059 Regensburg) kann der zunehmenden  Nachfrage gerecht werden. Das teilt das Landratsamt mit. Wie bisher soll es auch weiterhin möglich sein, jedem Probanden innerhalb weniger Tage – in den meisten Fällen konnte bereits für den nächsten Tag ein Termin angeboten werden – eine Testmöglichkeit einzuräumen. Das Ergebnis selbst kann – so die bisherigen Erfahrungswerte – innerhalb von 12 bis 48 Stunden mitgeteilt werden.

Landkreisbürger sollen das Testzentrum des Landkreises nutzen

  • Terminvereinbarung möglich unter 0941 4009-133
  • von Montag bis Freitag
  • jeweils von 8.30 bis 11 Uhr sowie von 12 bis 16.30 Uhr
  • Kontaktaufnahme auch per E-Mail möglich: testzentrum@landratsamt-regensburg.de, die Mitarbeiter des Testzentrums rufen dann zeitnah zur Vereinbarung eines Termins zurück.

Neben dem Uniklinik testet künftig auch die Synlab GmbH

Die Auswertung der Tests erfolgt durch das Institut für Mikrobiologie und Hygiene des Universitätsklinikums Regensburg. Zusätzlich startet ab dieser Woche eine Zusammenarbeit mit der SYNLAB GmbH.

Auch Personen mit Symptomen können getestet werden

Neu ist auch, dass ab dem heutigen 4.11. in einem täglichen Zeitkorridor von 10 bis 11 Uhr auch eine Testung von symptomatischen Personen möglich ist. Hierfür wird in dieser Zeit dann auch ein Arzt anwesend sein.

Geringe Prozentzahl an Positiven

Unter den bislang 2 984 Testungen waren 41 Positivergebnisse, was einer sehr niedrigen Positivrate von 1,36 Prozent entspricht.

Testzentrum führt auch Reihentestungen durch

Darüber hinaus unterstützt das Testzentrum des Landkreises auch die niedergelassenen Ärzte oder bei der Durchführung von Reihentestungen, wenn zum Beispiel eine ganze Schulklasse getestet werden muss.

pm/LS