Landkreis Regensburg: Bauern bangen um ihre Ernte

Das unbeständige Wetter macht den Bauern im Landkreis Regensburg zu schaffen. „Der ständige Wechsel von Sonne und Regen führt zunehmend zu Problemen auf den Feldern“, sagt Johann Mayer, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes. Im Moment führe das unbeständige Wetter gerade bei der Ernte von Winterweizen und Roggen zu Schwierigkeiten und Verzögerungen. Erst ein geringer Teil der Getreidebestände im Landkreis Regensburg konnte bis jetzt abgeerntet werden – erste Ergebnisse lassen eine unterdurchschnittliche Ernte befürchten.

Während wegen feuchter Erntebedingungen oft zusätzliche Kosten für die Trocknung auf die Landwirte zukommen, liegen die Getreidepreise am Boden. „Angesichts der niedrigen Energiepreise fordere ich den Landhandel dringend auf, auch die Trocknungskosten entsprechend zu senken“, sagt Johann Mayer. „Was wir jetzt unbedingt brauchen sind mehrere trockene Tage am Stück, damit das Getreide auf den Feldern abtrocknet und nicht auswächst. Andernfalls müssen wir Bauern mit weiteren Ausfällen rechnen.“

Durch das bisher oft feuchtwarme Wetter können sich nämlich die Pilze auf den Feldern ausbreiten. „Wenn zum Beispiel Fusarien die Ähren befallen, kann das Getreide bis zur Unbrauchbarkeit geschädigt werden. Uns wird bereits von ersten Problemen in diesem Bereich berichtet“, sagt Anton Huber, Getreideexperte beim Bayerischen Bauernverband in München. „Wenn sich die Ernte noch weiter hinauszögert, wird sich die Situation wohl weiter verschlechtern.“. Sorgen bereite den Bauern auch die teils starke Verunkrautung auf den Feldern, die eine schnelle Abtrocknung obendrein behindert.

Die Getreideernte beginnt jedes Jahr mit der Ernte der Wintergerste. Mittlerweile konnten hier die Erntearbeiten in Bayern weitgehend abgeschlossen werden. „Die Ergebnisse sind enttäuschend“, sagt Huber. Wegen hoher Niederschläge und geringer Sonneneinstrahlung in der ertragsbildenden Phase, haben sich überwiegend kleine, leichte Körner ausgebildet. Die Erträge entsprechen deshalb nicht den ursprünglichen Erwartungen und Prognosen.

Alle Infos zur Ernte in Bayern gibt es unter www.BayerischerBauernVerband.de/Ernte-2016

Pressemitteilung/MF