© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Landkreis Regensburg: Aquaplaning führt zu diversen Unfällen

Der Herbst ist eingezogen! Am Freitagabend (21.09.) hat ein  langgestrecktes Tief über Nord- und Osteuropa polare Kaltluft mit einem stürmischen Wind und Regenschauern nach Ostbayern gebracht. Und das hat in der südlichen Oberpfalz innerhalb einer Stunde zu insgesamt 15 Einsätzen geführt. 

Hier der Polizeibericht:

Durch die über Bayern ziehende Gewitterfront wurden im Bereich der südlichen Oberpfalz am 21.09.2018, zwischen 17.45 Uhr und 18.45 Uhr, insgesamt 15 Einsätze in der Einsatzzentrale des PP Oberpfalz registriert. Überwiegend handelte es sich um Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume bzw. Verkehrsschilder, einem Werbebanner und einem Bauzaun ohne größere Sachschäden.

Auf der BAB A3 bei Beratzhausen prallte um 17.51 Uhr ein Pkw aufgrund Aquaplaning in die Mittelleitplanke; verletzt wurde niemand.

Ebenfalls auf der BAB A3, auf Höhe Laaber,  waren um 17.55 Uhr zwei Pkw auf der linken Fahrspur beteiligt, wobei hier eine Person mittelschwer verletzt ins KH eingeliefert werden musste. Auch hier dürft Aquaplaning die Unfallursache gewesen sein.

 

pm/MS