© Alexander Auer

Landkreis Neumarkt: Schwerer Unfall bei Lauterhofen

Offenbar aufgrund des zum Unfallzeitpunkt dichten Nebels ist es am Dienstagmorgen im Landkreis Neumarkt zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Autofahrer kollidierte bei Lauterhofen mit einem Lastwagen, der LKW  kippte auf die Seite. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen, die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Wrack befreien. Sowohl der Autofahrer als auch LKW-Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, laut Polizei besteht aber keine Lebensgefahr.

Der Polizeibericht:

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr am Dienstag, 17.04.2018, 07:20 Uhr ein 34-jähriger Fahrer eines Pkw, BMW 320 i im Gemeindebereich Lauterhofen auf der Kreisstraße NM 9, zur Staatsstraße 2236. Als er in den Einmündungsbereich einfuhr, missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden 31-Jährigen, der mit einem Sattelzug in Richtung Lauterhofen unterwegs war. Der Anhänger war mit Erdreich beladen.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der BMW nach rechts abgelenkt, überschlug sich offensichtlich mehrmals und kam auf der Grünfläche neben der Fahrbahn zum Liegen. Der Sattelzug kam nach links von der Fahrbahn ab und kippte seitlich nach links.

Zur Unfallzeit betrug die Sichtweite wegen Nebels nur etwa 50 m.

Beide Unfallbeteiligte wurden beim Zusammenstoß schwer verletzt und zur stationären Behandlung in Kliniken eingeliefert.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Kräfte der Feuerwehren Alfeld und Lauterhofen waren zur Bergung der Unfallbeteiligten und Absperrung der Unfallstelle eingesetzt.

Die Fahrbahn ist derzeit (14 h), aufgrund Bergungsarbeiten noch komplett gesperrt.

Zur Klärung des Sachverhalts werden von der Polizei noch Zeugen gesucht.

PM/MF