Landkreis Kelheim: Tag der offenen Gartentür am Sonntag, den 30. Juni 2019

In Niederbayern öffnen 56 Gartenbesitzer am 30. Juni 2019 ihre Gartentür um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit zu geben, etwas über den Zaun zu schauen und die Gartenvielfalt kennen zu lernen.

Beim „Tag der offenen Gartentür“ präsentieren sich beispielhafte private Gärten einem interessierten Publikum. Der Reiz der Veranstaltung liegt darin, dass man nicht nur einen privaten Garten bewundern kann, sondern gleichzeitig ein Erfahrungsaustausch mit den Gartenbesitzern möglich ist. Ganz zwanglos ergeben sich dabei Gespräche über Pflanzenarten und -sorten, Düngung, Schnitt- und Pflanzenschutzmethoden. Geheimtipps werden ausgetauscht und Bezugsquellen verraten. Deshalb rät Kreisfachberater Franz Nadler sollte man sich die Gelegenheit, die der Tag der offenen Gartentür bietet, nicht entgehen lassen. Jede Gartenfreundin und jeder Gartenfreund sind herzlich eingeladen!

Das sind die Gärten im Landkreis Kelheim:

  • Rosi Brunschweiger, Obere Lindenstr. 8, 84048 Mainburg

Kleiner Stadtgarten auf zwei Ebenen mit Kräuterbeet und Gemüsepflanzen in Kübeln und einem kleinen Gemüsegarten, Apfelbäumen, Sträucher und Stauden. Die Parkmöglichkeiten sind sehr begrenzt. Vom Parkplatz der Metzgerei Mittermeier (Landshuter Str. 26) zu Fuß erreichbar.

  • Juliane Cernohorsky-Lücke, Pfarrer-Straub Str. 12, 84048 Mainburg

Verborgener, weitgehend naturbelassener Garten umrahmt von alten Bäumen mit vielen schönen Sitzplätzen und integriertem „Praxisraum für Lebenskunst“.

  • Martha und Josef Kastl, Mühlbergweg 2, 93333 Mühlhausen

Der zertifizierte Naturgarten bietet einen kleinen Schwimmteich, Trockenmauern, Freisitz und Wege aus alten Ziegelsteinen, Gemüsegarten, verschiedene Obstbäume und Kleintier-Voliere. Die angrenzende aufgelassene Hofstelle wurde in den Garten integriert. Dort findet man einen Freisitz mit Feuerstelle.

  • Gisela Siller und Harald Hillebrand, Frankstr. 5, 93326 Abensberg

Familiengarten mit stattlichen Obstbäumen, gegliedert durch seitliche Stauden- und Strauchpflanzungen und Kinderspielbereiche. Es gibt ein Hochbeet, Gewächshaus, sowie Blumenwiesen, Rosen und Spalierobst. Der Blick von der Terrasse mit Trockenmauer auf den Hundertwasserturn lädt zum Verweilen ein.

 

Pressemitteilung Landratsamt Kelheim