Landkreis Kelheim: Mann bei Familienstreit in den Rücken gestochen

Am Mittwoch (12.07) erlitt ein 50-jähriger Mann bei einem Familienstreit im Landkreis Kelheim eine Stichverletzung am Rücken. Die Kripo Landshut ermittelt gegen den 15-jährigen Stiefsohn wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Die Polizei berichtet:

Im östlichen Landkreis Kelheim kam es am Mittwoch, den 13.07.2017, gegen 20:30 Uhr, zu einem handfesten Familienstreit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand griff der 15-jährige Schüler im Verlauf der Auseinandersetzung zu einem Messer und stach es in den Rücken seines Stiefvaters. Das Opfer erlitt keine schwerwiegenden Verletzungen, musste jedoch stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Aufgrund der bislang gewonnenen Erkenntnisse ermittelt die Kriminalpolizei Landshut in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung. Der 15-jährige Schüler verblieb in der Obhut seiner Mutter.

PM/MF