Landkreis Kelheim: Mann als Anhalter auf Bahngleis unterwegs

Ein Mann war am Samstag Abend auf den Gleisen bei Lohstadt unterwegs. Ein heranfahrender Zug musste bis zum Stillstand abbremsen. Der Mann fragte den Zugführer, ob er ihn nicht mitnehmen könnte.

Am 01.12.2018 um 17:20 Uhr musste ein Zugführer auf der Bahnstrecke Regensburg – Ingolstadt auf Höhe der Ortschaft Lohstadt seinen Zug bis zum Stillstand abbremsen. Grund hierfür war ein Mann, der auf den Gleisen ging und den Zugführer durch Zeichen zum Anhalten bewegen wollte. Der aus Ungarn stammende Mann fragte den Zugführer, ob er ihn nicht ein Stück mitnehmen könnte. Der Fahrdienstleiter verständigte während der Fahrt nach Saal a. d. Donau die Polizei wegen des Vorfalles. Bis zum Eintreffen der Streifenbesatzung rannte der Mann aber am Bahnhof in Saal in unbekannte Richtung davon.

Gegen 20:30 Uhr konnte der Mann dann doch noch in Bahnhofsnähe angetroffen werden. Zwischenzeitlich hat er in einem nahegelegenen Restaurant gespeist. Anschließend verließ er das Lokal ohne die Rechnung in Höhe von 30 Euro zu begleichen. Da der mittellose Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist und seine Personalien nicht komplett nennen wollte, wurde er zur Identitätsfeststellung und weiteren Abarbeitung mit zur Dienststelle genommen. Dort konnte seine Identität zweifelsfrei geklärt werden.

 

PM