Landkreis Kelheim: 16 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung am Sonntag

Am Sonntag wurden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kelheim insgesamt 16 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung zur Anzeige gebracht. Bereits am Freitagabend hatte die Polizei in Bad Abbach eine „Corona-Party“ mit elf Personen aufgelöst.

BAD ABBACH: 

Am Sonntagnachmittag trafen sich in Bad Abbach zwei Familien ohne gemeinsamen Wohnsitz unerlaubt zum Grillen im Garten. Gegen die Personen wurden Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

ABENSBERG:

 Am Sonntagabend hielten sich vier Personen in Abensberg an einer Tankstelle auf und konsumierten dort Alkohol, einen triftigen Grund für ihre Anwesenheit konnten sie nicht angeben. Den Personen wurde ein Platzverweis erteilt und eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wurde aufgenommen. Auch in der Straubinger Straße am Parkplatz des Einkaufszentrums hielten sich am Abend vier Personen auf, die keinen triftigen Grund vorweisen konnten. Auch gegen sie wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

KELHEIM:

Am Sonntagnachmittag randalierte ein 42-jähriger Mann in seiner Wohnung in der Wittelsbachergasse in Kelheim im alkoholisierten Zustand. Der Mann ließ sich nicht beruhigen und musste von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. In seiner Wohnung hielt sich zudem ein 30-jähriger Mann auf, die beiden konsumierten zuvor gemeinsam Alkohol. Da der 30-Jährige mit dem 42-Jährigen weder verwandt, noch im gleichen Hausstand wohnend ist, wurde gegen ihm eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz aufgenommen.

NEUSTADT A. D. DONAU:

Am Sonntag, gegen 17:00 Uhr, konnten drei Personen am Fähranleger in Hienheim angetroffen werden, die dort Bier konsumierten. Einen triftigen Grund für ihre Anwesenheit konnten sie nicht angeben. Den Personen wurde ein Platzverweis erteilt und eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz wurde aufgenommen.

Pressemitteilung PI Kelheim