Landkreis Cham: Nächtliche Ausgangssperre entfällt ab Dienstag

Ab dem morgigen Dienstag, 16. Februar 2021, fällt im Landkreis Cham die nächtliche Ausgangssperre weg. Landrat Franz Löffler hat eine entsprechende Verfügung unterzeichnet, weil im Landkreis Cham beginnend mit dem 9. Februar 2021 der Inzidenzwert von 100 an sieben aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde.

Heute, Montag, 15. Februar gilt die nächtliche Ausgangssperre noch ab 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr morgens.

Das Robert Koch-Institut hat auf dem RKI-Dashboard unter der Internet-Adresse http://corona.rki.de für den Landkreis Cham in den letzten sieben aufeinander folgenden Tagen folgende Inzidenzwerte an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner mitgeteilt: 09.02.2021: 95,3; 10.02.2021: 94,5; 11.02.2021: 87,5; 12.02.2021: 89,1; 13.02.2021: 85,2;
14.02.2021: 85,2; 15.02.2021: 81,3.

Das Landratsamt Cham stellt hiermit als zuständige Kreisverwaltungsbehörde gemäß § 3 Satz 3 der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) fest, dass im Landkreis Cham der Inzidenzwert von 100 an sieben aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde. Für den Landkreis Cham entfällt somit gemäß § 3 Satz 3 Halbsatz 2 der 11. BayIfSMV ab Dienstag, 16. Februar 2021 die nächtliche Ausgangssperre.