Landkreis Cham: Badeseen mit guter Qualität

Auch wenn die aktuelle Witterung noch nicht zum Baden verlockt, wurden jetzt die Badeseen und natürlichen Badegewässer im Landkreis durch das Gesundheitsamt am Landratsamt Cham mikrobiologisch überprüft. Neben den Wasserproben, die im Labor untersucht werden, wird das Gewässer auch im Hinblick auf die Sichttiefe sowie allgemeine Auffälligkeiten überprüft. Dabei lagen alle Parameter im Normbereich. Die gemessenen Temperaturen lagen zwischen 10 und 15°, so dass sich auch von dieser Seite der Anreiz zum Baden noch in Grenzen halten dürfte.

Im einzelnen wurden beprobt die EU-Badegewässer Satzdorfer See und Perlsee sowie der Badeweiher Zell, Badeweiher Trasching, Naturbad Blaibacher See, Naturbad Campingplatz Hohenwarth, Naturbad Kummersdorf, Naturbad Neukirchen b. Hl. Blut, Naturbad Eschlkam, Naturbad Pösing, Naturbad Seepark Arrach, Drachensee Furth im Wald, Huberweiher Lohberg, Hammerweiher Strahlfeld, Neubäuer See, Naturbad Silbersee, Waldbad Tiefenbach sowie das Naturbad Stamsried.

Diese Gewässer werden auch im weiteren Verlauf der Badesaison – dann hoffentlich bei anderen Temperaturen – mehrfach überprüft werden.

Trotzdem ist beim Baden in natürlichen Gewässern eine größere Umsicht und Eigenverantwortung erforderlich, da einerseits die Wasserqualität sehr schnell wechseln kann, andererseits eine erhöhte Unfallgefahr besteht.

Pressemeldung/MF