Landkreis Cham: Am Montag sollen alle Alten- und Pflegeheime durchgeimpft sein

Über 5.500 Impfungen wurden im Landkreis Cham bereits verabreicht (Stand: 4. Februar 2021). Davon 4.069 von den mobilen Impfteams in den Heimen und Einrichtungen sowie 1.505 in den Impfzentren. Die erste Impfung haben 3.600 Personen erhalten, davon wurden 1.974 Personen bereits zum zweiten Mal geimpft.

Wie Landrat Franz Löffler mitteilt, wurde ein Etappenziel bereits erreicht: Ab dem kommenden Montag (8.2.2021) werden alle Alten- und Pflegeheime im Landkreis Cham mit Erst- und Zweitimpfungen versorgt sein. Ab 10. Februar werden weitere stationäre und teilstationäre Einrichtungen im Landkreis in der höchsten Prioritätsstufe wie etwa Tagespflegen, Rehakliniken und Behindertenwerkstätten durch mobile Teams mit Erstimpfungen versorgt.

Zug um Zug werden jetzt auch die stationären Impfzentren in Bad Kötzting und Roding die Impftätigkeit verstärken. Es wurde bereits damit begonnen, über 80-jährige und andere priorisierte Gruppen, die über die bayerische Impfsoftware BayIMCO registriert sind, einzubestellen. Dennoch müssen die Verantwortlichen um Geduld bitten, weil noch nicht genügend Impfstoff für alle verfügbar ist.

„Das Impfzentrum des Landkreises Cham ist organisatorisch und personell bestens aufgestellt. Wenn genügend Impfstoff da ist, können die Teams mindestens 500 Impfungen pro Impftag durchführen.“, so Landrat Franz Löffler (CSU)

Hier unser Bericht

 

Bürgertelefon bei Fragen zu Corona

Nach wie vor gibt es viele Fragen rund um Corona. Das Landratsamt Cham hat deshalb die schon bekannte Rufnummer 09971 78-500 zur zentralen Corona-Bürgerhotline ausgebaut. Über ein Verteilsystem bekommt man schnell den richtigen Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin ans Telefon, der oder die weiterhelfen kann.

Die Nummer wird ab Montag, 8. Februar 2020, freigeschaltet. Der erste Bereich umfasst alle gesundheitlichen Fragen zu Corona, zur Quarantäne und zu den Testungen. Weitere Themenblöcke sind Fragen zur Einreise nach Deutschland als Reisender oder Berufspendler und die aktuell geltenden Corona-Regeln. Auch Fragen zur Impfung werden über diese Nummer beantwortet.

Das Bürgertelefon Corona des Landratsamtes Cham ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr für Sie erreichbar. Die Registrierung zur Impfung (Impfhotline Corona) erfolgt über die Telefonnummer 09971/78-992. Die Impfhotline Corona ist von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr besetzt.

Auch für Wirtschaft und Betriebe im Landkreis Cham gibt es Ansprechstellen. Die Wirtschaftsförderung am Landratsamt Cham steht von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 09971/78-436 zur Verfügung. Auch die IHK Geschäftsstelle Cham, Telefon 09971/310-820, berät Unternehmen (Montag – Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 14 Uhr).

 

Landratsamt Cham/MS