Land unter auch im Landkreis Kelheim

Das Kloster Weltenburg im Landkreis Kelheim hat das Hochwasser besonders schwer erwischt. Von der sonst gut besuchten Uferpromenade Anfang Juni ist momentan nichts zu erkennen. Die Keller werden bereits ausgepumpt. Am frühen Abend wurde die Meldestufe vier erreicht. Katastrophenalarm wurde aber noch nicht ausgelöst. Heute Vormittag hielt der Krisenstab des Landratsamtes Kelheim eine Lagebesprechung ab. Die jetzigen Prognosen sagen einen Wasserstand von bis zu sieben Metern voraus. Allerdings wird kein Jahrhunderthochwasser erwartet. Am Dienstag wird in Weltenburg der Scheitelpunkt erwartet.

Am Sonntagabend, den 2. Juni 2013 wird wegen Errichtung der Dammsperre die Ortsdurchfahrt von Irnsing gesperrt. Damit ist am 03.06. der öffentliche Linienverkehr nur eingeschränkt möglich.

Folgende Linien des Landkreises Kelheim sind dadurch betroffen:

  • VLK 34, Fa. Watzinger: Mühlhausen – Neustadt – Kelheim (Donau-Gymnasium Kelheim).
  • VLK 55, Fa. Stanglmeier, Fa. Watzinger: Oberulrain/Mühlhausen – Neustadt – Mainburg (Gabelsberger-Gymnasium Mainburg und Realschule Mainburg).
  • VLK 70, Fa. Bäuml: Mühlhausen – Neustadt – Irnsing – Riedenburg.  Bus fährt Umweg und wird ab Irnsing ca. 10 Minuten später als üblich eintreffen.

Da wegen der Sperrung von Irnsing der Ort nicht angefahren werden kann, werden die Schüler gebeten, an der nächst erreichbaren und zugänglichen Haltestelle zuzusteigen. Die gilt allerdings nicht für die Schüler, die mit der VLK 70, Fa. Bäuml, fahren.

Weitere Änderungen im Schulbusverkehr können bei der jeweiligen Gemeinde erfragt werden.