Lamich und Domke verlassen den EVR

neben zwei Vertragsverlängerungen am heutigen Mittwoch gibt es noch zwei Abgänge aus der Domstadt zu vermelden. Martin Lamich und Florian Domke verlassen mit unbekanntem Ziel den EVR.
Der wohl größte Pechvogel der abgelaufenen Saison war Verteidiger Florian Domke. Nur zwei Einsätzestanden für den gebürtigen Weidener auf dem Konto, nachdem er bis heute an den Folgen einer schweren Gehirnerschütterung leidet. Schon während der Vorbereitungszeit, als die Erschütterung durch einen Pferdetritt aus unmittelbarer Nähe ausgelöst wurde, musste der 27-jährige diesen Nackenschlag hinnehmen. Domke verlässt den EVR mit unbekanntem Ziel und wie es mit ihm weiter geht, ist den Verantwortlichen aus Regensburg nicht bekannt. Auch mit Martin Lamich wird nicht mehr in 2015/2016 geplant. Der 36-jährige Deutsch-Tscheche markierte in 59 Partien 20 Scorerpunkte (3 Treffer / 17 Vorlagen). Beim Angreif er, der Erfahrung aus verschiedensten deutschen wie internationalen Ligen mit zum EVR brachte, ist bis dato ebenfalls kein neuer Arbeitgeber bekannt.
pm