Kurioses aus Cham: Rentner will Unfallschaden mit Spraydose „richten“

Da staunten selbst die Polizeibeamten nicht schlecht, als sie zu einer Unfallflucht in Cham gerufen wurden. Auf einem Parkplatz war ein grauer Ford beim Einparken gegen einen grauen VW gestoßen.  Der Fahrer, ein 76-jähriger Mann aus Hohenwarth, stieg aus und besah sich den Schaden. Eine Frau aus Furth im Wald, welche den Anstoß bemerkt hatte, sprach den Mann an.

Dieser ging anschließend zu seinem Fahrzeug, öffnete den Kofferraum und entnahm eine Spraydose und übersprühte den Schaden an seinem Fahrzeug und anschließend auch den Schaden am gegnerischen Fahrzeug, gab noch eine Bemerkung in dem Sinne: „jetzt passt es wieder“  und fuhr davon. Trotz dieser „Eigenleistung“  bleibt ein Schaden von 1000 Euro bei dem Unfall vom Freitag Vormittag. Der Rentner konnte kurz danach von der Polizei auf sein Fehlverhalten hingewiesen werden. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Unfallflucht.

PM/MF