Kurioser Streit: Hunde und Besitzer geraten aneinander

Insgesamt 30 Beine waren am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr in einen kuriosen Streit verwickelt. 24 davon gehörten Hunden, die anderen sechs ihren Besitzerinnen. Auf einem Feld in Oberisling waren zwei Damen mit ihren fünf Hunden spazieren, gleichzeitig war auch eine Rentnerin mit ihrem Tier auf dem Feld unterwegs. Letztere hatte ihren Hund nicht angeleint, die drei Frauen gerieten dadurch in Streit.

Dieser Streit eskalierte, als die beiden Damen ihre fünf Hunde ebenfalls von der Leine ließen. Offensichtlich gerieten zunächst die Tiere untereinander und dann die Hundeführerinnen körperlich aneinander. Die Rentnerin wurde von ihren Widersachern mit Schlägen und Tritten attackiert und wehrte sich ihrerseits mit einem Tierabwehrspray. Durch den Reizgasangriff erlitten die zwei Frauen leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Weitere Ermittlungen zum Tatablauf sind erforderlich. Alle Beteiligten erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Tiere kamen  nach erster Einschätzung nicht zu Schaden.

PM/LH