Kurios: Waldbrand beim Forstminister

Im vergangenen heißen Sommer gab es Zeiten, da verging kaum eine Woche, in der Bayerns Forstminister Helmut Brunner nicht vor der Waldbrandgefahr gewarnt hat. Jetzt hat er tatsächlich selbst einen Waldbrand verursacht. Auf seinem Hof im Landkreis Regen hatte Brunner am Wochenende Gartenabfälle verbrannt und kippte die scheinbar gelöschte Glut in ein Wäldchen nahe seines Hofes. Stunden später schlugen dort Flammen hoch.

Helmut Brunner alarmierte persönlich die Feuerwehr, die mit einem halben Dutzend Feuerwehren anrückte. Brunner sagte dem Bayerischen Rundfunk, die Angelegenheit sei ihm sehr peinlich- Er habe die Trockenheit total unterschätzt. Größere Schäden im Wald sind nicht entstanden.

TaH/MF