Kurios: Hund und Hühner flüchtig

Gestern Nachmittag gegen 14 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion Kelheim zu einem etwas anderen Einsatz gerufen: Ein „unbekannter großer schwarzer Hund“, so beschreiben die Polizisten das Tier, hatte auf einer Wiese in der Nähe der Hauptstraße in Ihrlerstein zwei Hühner gerissen. Das Kuriose daran: Von den insgesamt 15 Hühnern konnten anschließen nur noch drei lebendig im Stall vorgefunden werden. Der Rest der Tiere war – wie auch der Hund – flüchtig. Der Schaden bei den Hühnern wird auf etwa 30 Euro geschätzt. Ob die Tiere inzwischen wieder aufgetaucht sind, geht aus dem Polizeibericht nicht hervor.

 

pm/LS