© Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Kunstforum sucht alte Rezepte – das mit den meisten Kalorien gewinnt

Böhmische Zwetschgenknödel, schlesisches Himmelreich oder siebenbürgischer Baumstriezel gefällig?

Während die regionalen Spezialitäten ein gesellschaftliches Revival erleben, sind sie als fester Bestandteil der Familientradition schon immer von Generation zu Generation weitergegeben worden.

Mit der Rezeptsammelaktion „Suppe nach Mathilde“ lädt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie dazu ein, solche kulinarischen Familienschätze zu teilen. Die Mitmachaktion findet begleitend zu der aktuellen Präsentation mit Blättern aus der Grafischen Sammlung statt, die sich rund um das Thema Essen und Trinken ausbreiten. Gesucht werden Rezepte insbesondere aus der böhmischen, schlesischen und siebenbürgischen Küche. Das kalorienreichste wird mit einem KunstFrühstücks-Gutschein belohnt.

Die kopierten oder eingescannten handschriftlichen Rezepte oder deren Abschriften können per Post oder E-Mail bis zum 11.1.2017 eingeschickt werden. Eine Auswahl der eingegangenen Rezepte wird nach Absprache ausgestellt.

Am Samstag, den 14.1.2017, lädt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie um 15 Uhr zu einem abschließenden Rezeptetausch und Kunst-Plausch in der Präsentation „Wenn ich ein Radieschen wäre …“ ein.

 

pm/LS