Krones mit überraschend kräftigen Zuwächsen – Dividende steigt

Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones aus der Oberpfalz hat im vergangenen Jahr durch die Bank besser abgeschnitten als gedacht. Der Auftragseingang wuchs nach vorläufigen Zahlen um 8,2 Prozent auf 2,72 Milliarden Euro, der Umsatz legte um 7,4 Prozent auf 2,66 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen aus Neutraubling bei Regensburg am Donnerstag mitteilte.

Unter dem Strich blieben 67,0 Millionen Euro. Das war 53,3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Davon sollen auch die Aktionäre profitieren: Die Dividende soll von 0,60 im Vorjahr auf nun 0,75 Euro steigen.

Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBT) wuchs im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 97,9 Millionen Euro. Ohne die Kosten für einen Vergleich nach einem langjährigem Rechtsstreit in den USA wäre diese Kennzahl noch um 37,8 Millionen Euro höher ausgefallen.

Die abschließende Bilanz will das Oberpfälzer Unternehmen am 24. April vorlegen und dann auch einen detaillierten Ausblick für das laufende Jahr geben.

dpa 21.03.2013