Kronenklau: Rodinger Zylinder meldet sich zurück

Nach einem Jahr Pause hat sich heute Nacht der „Rodinger Zylinder“ zurückgemeldet. Die Burschen des Rodinger Burschenvereins haben an einem Haus am Paradeplatz einen mannsgroßen Dieb aufgehängt und damit den Startschuss für den Kronenklau gegeben. Die Rodinger staunten darüber nicht schlecht, als sie heute daran vorbeigingen. Denn jetzt sind sie dazu aufgerufen den Schmuck der diesjährigen Ballkönigin zu finden. Räuber hatten den Schmuck nämlich geklaut und auf der Flucht verloren. Der Burschenverein gibt auf der Facebookseite des Rodinger Zylinders immer wieder Hinweise zu den Verstecken. Wer eines der Schmuckstücke freut darf sich unter anderem auf 50 Euro Bargeld freuen! Mit dem Kronenklau beweisen die Rodinger Burschen um Vorstand Rudolf Heinz, dass ihnen auch nach den elf Aktionen des Rodinger Zylinders die Ideen nicht ausgehen, um Roding weit über die Stadtgrenzen bekannt zu machen.

MK