Kripo Landshut nimmt zwei Rauschgifthändler in Schierling fest

Wie die Kriminalpolizei Landshut aufgrund ermittlungstaktischer Überlegungen erst jetzt mitteilen konnte, gingen ihr bereits im Juni mehrere Straftäter ins Netz. Ein 25-Jähriger aus dem Raum Kelheim vermittelte ein größeres Drogengeschäft über ca. zwei Kilogramm Marihuana. Er übergab die Ware am Abend des 15.06.15 an einen 25-jährigen aus dem Bereich Schierling. Dieser wiederum wollte sich durch einen Weiterverkauf bereichern, geriet aber an einen verdeckt agierenden Polizisten.

Hohe Haftstrafen möglich: Straftäter befinden sich in Untersuchungshaft

Bei dem „Deal“ schnappten die Drogenfahnder der Kriminalpolizei Landshut zu. In Schierling klickten die Handschellen für die Dealer. Die von einer Einheit des Bayerischen Landeskriminalamtes unterstützten Beamten der Kripo Landshut beschlagnahmten das Rauschgift und weiteres Beweismaterial. Beide festgenommenen Drogenhändler wurden einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehle für beide erließ. Die Männer sitzen bis zu ihrer Verhandlung in verschiedenen bayerischen Gefängnissen ein. Sie erwartet jeweils eine hohe Strafe. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut und der federführenden Staatsanwaltschaft Regensburg sind noch nicht vollständig abgeschlossen.

MK/ pm