Kostenlose Corona-Tests an den Flughäfen München und Nürnberg

Ankommende Fluggäste an den bayerischen Flughäfen München und Nürnberg  können sich dort ab sofort kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Das teilte Gesundheitsministerin Melanie Huml mit.

 

Ankommende Passagiere an den Flughäfen München und Nürnberg können sich seit dem Wochenende kostenlos auf den Corona-Erreger Sars-CoV-2 testen lassen. Das sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml am Sonntag. «Wir müssen aufpassen, dass Reiserückkehrer keine neuen Infektionen mit nach Hause bringen», erklärte die CSU-Politikerin. «Deshalb ist es sinnvoll, sich schon am Flughafen testen zu lassen.»

Damit setzt die Staatsregierung einen Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz von Bund und Ländern vom Freitag um. Nicht beschlossen wurden Pflichttests, gegen die es rechtliche Bedenken gibt. Wer allerdings aus einem Corona-Risikogebiet nach Bayern zurückkehrt, ist generell verpflichtet, sich bei seinem Gesundheitsamt zu melden und für 14 Tage in Quarantäne zu gehen, sofern er keinen negativen Corona-Test vorlegen kann.

Am Münchner Flughafen ließen sich am Samstagabend kurz nach Eröffnung der Teststation 120 Passagiere untersuchen. Dritter bayerischer Flughafen ist Memmingen, dort sind die kostenlosen Tests noch in Vorbereitung. Die Staatsregierung will sich am Dienstag bei ihrer Kabinettssitzung mit dem Thema beschäftigen.

Eine Corona-Testpflicht für Urlaubsrückkehrer an allen deutschen Flughäfen fordert unter anderem Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Söder hatte am Freitag jedoch betont, dass es eine bundesweit einheitliche Regelung geben müsse. Die Bundesregierung lässt eine Testpflicht prüfen.

 

dpa / MB