Kommt der Skandal-Bischof jetzt nach Regensburg?

Gestern hat der Vatikan entschieden, dass Skandal-Bischof Tebartz-van Elst weiterhin Bischof bleiben soll. Der Papst hat ihm jedoch eine Zwangsauszeit außerhalb seines Bistums Limburg verordnet. Das Bistum Regensburg bietet ihm jetzt Asyl an. Die Regensburger Bürger haben dafür jedoch nur wenig verständnis.

Einige fordern Tebartz-van Elst zum Rücktritt auf, wieder andere meinen, der Limburger Bischof müsse einmal Armut direkt vor Ort kennenlernen. Eine Userin auf facebook meint „Ich finde er sollte irgendwo nach Afrika“ oder er sollte in einem Kloster eines Bettelordens unterkommen. In der Diskussion im Internet wird mit dem Fall auch für den Kirchenaustritt geworben. Mehr Meinungen Regensburger Bürger gibt es heute Abend in unserer Sendung.

 

SC