Klaus Augenthaler wird Chef-Coach in Donaustauf

Weltmeister Klaus Augenthaler wird Chef-Coach beim SV Donaustauf. Nachdem schon seit Wochen über seine Verpflichtung spekuliert worden war und der prominente Neuzugang bereits in den Medien vermeldet wurde, stellte der Verein heute ganz offiziell seinen neuen Coach vor. Es ist eine kleine ostbayerische Sensation, denn Augenthaler hat vorher Bundesligateams wie den FC Bayern und den 1. FC Nürnberg trainiert. Jetzt wechselt er zu einem ambitionierten Team, das momentan in der Bezirksliga Oberpfalz Süd spielt.

Die Reaktionen

Der neue Trainerstab

Klaus Augenthaler wird bei seinem Engagement in Donaustauf nicht alleine dastehen. Ihm werden Thomas Semmelmann und Andreas Vilsmeier als Trainer beziehungsweise Co-Trainer zur Seite gestellt. Die beiden sind bereits in diesen Positionen beim Verein tätig. Augenthaler selbst nimmt die Position 'Chef-Coach' ein:

© Pressemitteilung SV Donaustauf

Zunächst beratend tätig

Augenthaler's Zeit als Coach beginnt nicht sofort, er wird den SV Donaustauf zunächst beratend unterstützen und ab der neuen Saison 2016/2017 als Chef-Coach der 1.Mannschaft aktiv sein.

 

„Einmal Fußball, immer Fußball. Außerdem fühle ich mich zu jung, nichts mehr zu tun. So reizt mich auch die Herausforderung SV Donaustauf. Nicht nur durch meine niederbayerische Herkunft fühle ich mich der Region und dem Verein eng verbunden. Neben der sportlichen Aufgabe sehe ich hier die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Verein und seinen Unterstützern verschiedene soziale Projekte in Bewegung zu bringen. Hier habe ich bereits Erfahrungswerte – und das ist mir persönlich auch sehr wichtig“, betont Klaus Augenthaler.

Der SV Donaustauf

Der SV Donaustauf exisitert bereits seit mehr als 100 Jahren und wurde im Jahr 1913 gegründet, seit den 80er Jahren sind die Fußballer im Sportzentrum Donaustauf zuhause.

Aktuell kann der Verein einige Erfolge vorweisen: Im vergangenen Jahr wurde die erste Mannschaft zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Herbstmeister in der Bezirksliga Süd, zudem wurde der SV Donaustauf mit dem zweiten Platz für Nachwuchsarbeit beim Commerzbank-Pott ausgezeichnet.

© Pressemitteilung SV Donaustauf