K&L in der Altstadt schließt – Bürogebäude soll eröffnen

Das K&L-Gebäude in der Regensburger Altstadt ist verkauft. Die Filiale des Konzerns schließt Anfang 2014. Neuer Eigentümer des denkmalgeschützten Hauses ist die Münchner Immobilienfirma Hubert Haupt Immobilien Holding. Sie hatte erst vor einiger Zeit das große Areal entlang der Bahngleise im Inneren Stadtwesten erworben.

Das Gebäude in bester Altstadtlage soll nach Auskunft des neuen Eigentümers modernisiert werden und weiterhin in den unteren Etagen Gewerbeflächen behalten. Das Dachgeschoss wird künftig für Wohnen bzw. Büros genutzt. Derzeit laufen Gespräche mit verschiedenen Interessenten.