Kirchroth: Unfallfahrer stark alkoholisiert

Am Samstag, den 18.02.2017, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 38- jähriger Mann aus Kroatien mit seinem weißen Pkw VW Passat, die A 3 in Fahrtrichtung Regensburg. Rund zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Kirchroth,  befand sich noch der Kleintransporter Mercedes eines 55-jährigen aus Berlin auf dem rechten Fahrstreifen. Als der Pkw-Fahrer aus Kroatien den Fahrer des Kleintransporters überholen wollte, kam dieser zu weit nach links und kollidierte seitlich mit dem VW, so dass dieser gegen die Mittelleitplanke gedrückt wurde.

Beide Fahrzeuge konnten jedoch nach dem Zusammenstoß auf dem Pannenstreifen anhalten. Anschließend konnten die Insassen des Pkws aus Kroatien beobachten, dass der Fahrer aus Berlin noch eine Flasche Bier trank und diese dann aus dem Fahrzeug schmiss. Durch die eintreffende Streife der Autobahnpolizeistation Kirchroth wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Auf Grund der erheblichen Alkoholisierung wurde bei der Unfallaufnahme der Führerschein des 55-jährigen sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 8500 Euro belaufen.

PM / NS