Kirchdorf: Bürgermeister bleibt suspendiert

Das bayerische Verwaltungsgericht hat einen Antrag des Bürgermeisters der Gemeinde Kirchdorf abgewiesen, Alfred Schiller bleibt also weiterhin vorläufig suspendiert. Bei den Vorwürfen gegen ihn geht es um die Vergabe von Bauleistungen für den Dorfladen in Kirchdorf. Hier soll es Manipulationen gegeben haben. Im Juli 2017 war Schiller vorläufig des Dienstes enthoben worden. Fördermittel für den Dorfladen sind wegen der Vorwürfe nicht an die Gemeinde ausgezahlt worden.

 

Ein Teil unserer Berichterstattung zur Suspendierung:

MF