© vifogra / Schuh

Kelheim: Tödlicher Verkehrsunfall – 66-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum

Die Polizeiinspektion Kelheim berichtet von einem tödlichen Verkehrsunfall zwischen Weltenburg und Kelheim. Am Freitag (11.12.) war ein 66 Jahre alter Mann gegen 21:30 Uhr mit seinem Auto auf der Staatsstraße unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto aus bislang unbekannter Ursache von der Straße ab, kippte zur Seite und schlitterte mit dem Dach gegen einen Baum. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Ein Sachverständiger soll jetzt klären, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.

Die Straße musste während der Unfallaufnahme für über drei Stunden komplett gesperrt werden.

MF

 

 

Die Unfallstelle

Der Polizeibericht

Am 11.12.2020, gegen 21.30 Uhr Uhr fuhr ein 66-jähriger Landkreisbewohner mit seinem Pkw, VW Tiguan auf der Staatsstraße 2233 von Weltenburg in Richtung Kelheim. In einer langgezogenen Linkskurve geriet der Pkw aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw kippte auf die Seite und schlitterte mit dem Dach gegen einen Baum. Die hinzugezogene Notärztin konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung des Unfallhergangs angefordert.

Die Staatsstraße musste für die Unfallaufnahme von 21:45 Uhr bis 01.35 komplett gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde eine Umleitung eingerichtet.

Am Unfallort waren die Feuerwehren Kelheim, Weltenburg und Staubing mit 50 Mann vor Ort. Der Rettungsdienst war mit einer Notärztin und zwei Rettungswagen am Unfallort eingesetzt. Zudem wurden ein Seelsorger sowie zwei Mitarbeiter von Mona zur Betreuung der Unfallzeugen und Einsatzkräfte hinzugezogen.

Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf etwa 15.150,- Euro beziffert.

Polizeibericht PI Kelheim